CDA Kreisverband
CDA Kreisverband
00:27 Uhr | 24.01.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 

Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft


Pressearchiv
17.03.2014 - Die Glocke / Johannes Bitter Übersicht | Drucken

Dem Leitungsteam das Vertrauen ausgesprochen

Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft

Der Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) vertraut seiner Führungsmannschaft. Angelika Gemkow aus Bielefeld bleibt Vorsitzende. Ihre Stellvertreter sind Walter Kern MdL (Lemgo), Günter Obermeier (Hüllhorst), die Kreisvorsitzende Monika Schick aus Rheda-Wiedenbrück, die auch dem Landesvorstand angehört, und Bernd Schulze-Waltrup (Paderborn).



Foto
die stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Schulte-Waltrup, Walter Kern MdL, Monika Schick , Rechtsanwalt Peter Preuß CDU-MdL, Bezirksvorsitzende Angelika Gemkow und Stellvertreter Günter Obermeier
Die Glocke / Johannes Bitter -

Zum Schriftführer und dessen Stellvertreter wurden Jan Günther und Michael Weber aus Bielefeld gewählt. Gabi Nitsch, in Verl Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, fungiert als Pressesprecherin. Von den 13 Beisitzern kommen aus dem Kreis Gütersloh: Kai Funke (Steinhagen), Sabine Hornberg und Peter Woste (Rheda-Wiedenbrück) sowie Detlev Kroos (Halle).

Der CDU-Kreisgeschäftsführer Hubert Kleinemeier leitete die Versammlung im Gütersloher Förderzentrum zur individuellen Lebensgestaltung und Berufsbildung (Filb). Die Bereichsleiterin für die berufliche Bildung, Andrea Hünneke, schilderte das Konzept der Werkstatt in Trennung zur Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung in der Sekundarstufe zwei.

Solidarisch erklärt sich die CDA mit dem Kolpingbildungswerk, was den fairen Handel mit Kaffee aus Mexiko betrifft, der im Sauerland geröstet wird. Für Angelika Gemkow kann die CDA nur so gut sein wie jeder Kreisverband und jedes einzelne Mitglied aktiv sind. Sie brauche jungen Nachwuchs, wenn sie das soziale Gewissen der CDU bleiben wolle, appellierte die Bezirksvorsitzende an die Delegierten.

Die CDA reklamiere wesentliche Anteile am Vertrag der Großen Koalition, was Mindestlohn, Besserstellung der Leiharbeiter und die Mütterrente angehe. Nachdem viel für die Kindertagesstätten getan und erreicht worden sei, seien 2014 für die CDA Pflege, Alter und Gesundheit als Themen dran, kündigte Gemkow mit. Dazu sprach anschließend der CDU-Landtagsabgeordnete Rechtsanwalt Peter Preuß aus Düsseldorf. Es werde keinen sozialen Frieden geben in Deutschland, wenn man Menschen alleinlasse, mahnte Gemkow an. Gleichzeitig versprach die frühere Landesbeauftragte für Menschen mit einer Behinderung: „Wir wollen auch den Pflegenden die Wertschätzung geben, die sie oft nicht erhalten.“ Jan Günther fand Zustimmung für seinen Antrag: „Das im Rahmen der reformierten Lehrerausbildung angesetzte Praxissemester muss zwingend wohnortnah durchführbar sein.“


Woste, 21.03.2014, 17:08 Uhr
News-Ticker
Presseschau
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.23 sec. | 36975 Visits